grundschule-horchheim.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Beiträge
Beiträge
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Grundschule Horchheim gewinnt den Schängelpreis

Viertklässler auf Abschiedstour Teil II


Am 26. Juni bekamen die Kinder der Klassen 4a und 4b für ihre Musicalaufführung „Eule findet den Beat“ den Schängelpreis 2019 der Stadt Koblenz verliehen. Besucht und beurteilt wurde die Premierenaufführung am 14. Juni durch eine Jury, bestehend aus Mitarbeitern des Kultur- und Schulverwaltungsamtes sowie der Musikschule Koblenz und der Philharmonie Koblenz.

In einem feierlichen Rahmen überreichte Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz in der Kulturfabrik Koblenz den Horchheimer Grundschülern für ihr großartiges Musical die Urkunde. Zudem sorgten die Viertklässlerinnen und Viertklässler selbst für einen der Höhepunkte der Preisverleihung. Vor großem Publikum führten sie einen Ausschnitt aus ihrem Musical auf und begeisterten erneut die zahlreichen Zuschauer.
Außer einem Geldpreis für den Förderverein der Schule gab es für die Schülerinnen und Schüler einen Eisgutschein, über den sich natürlich alle riesig freuten.

Am letzten Schultag, den 28.06.2019, führen die Viertklässlerinnen und Viertklässler zum Abschluss ihrer Grundschulzeit das Musical der Schulgemeinschaft noch einmal auf.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Naturerleben - der Wald als Lernort

Unser Walderlebnistag auf dem Remstecken 2019

Am 14. Juni fuhr die komplette Schulgemeinschaft mit dem Bus in den Stadtwald Koblenz, um gemeinsam bei sonnigem Wetter die Faszination des Waldes zu erleben. An verschiedenen Stationen erfuhren die Kinder Interessantes über die Pflanzen- und Tierwelt, stärkten ihre Sinne für die Natur und erprobten bei sportlichen Herausforderungen ihr Geschick und ihren Teamgeist. Da gab es einen geheimnisvollen Pirschpfad, auf dem die Kinder viele Waldtiere entdeckten. Beim Baumscheibenrennen wurde der sportliche Ehrgeiz und Teamwork geweckt. Mit vereinten Kräften wurden an einer Station Baumscheiben gesägt. An einer weiteren Station ertasteten die Schülerinnen und Schüler mit verbundenen Augen die Besonderheiten verschiedener Bäume. Eine weitere Aufgabe lag darin, Tierstimmen zu erkennen und den richtigen Waldtieren zuzuordnen. Beim Spinnennetzspiel musste jede Gruppezusammenarbeiten, um eine kleine Holzkugel mit einem Netz aus Seilen gemeinsam auf den dafür vorgesehenen Stab zu balancieren. Bei der Blindenkarawane mussten sich die Waldfreunde wieder ganz auf ihren Tastsinn verlassen. Und auch bei den Stationen Fühlkisten und Barfußgang hieß das Motto: über die Sinne zum Sinn.

Es war rundum ein toller Tag.

Ein ganz besonderes Lob und Dankeschön gilt den zahlreichen Eltern, die den komplettenVormittag im Wald ausgeharrt und sehr engagiert die einzelnen Stationen betreut haben bzw. auch verschiedene Gruppen sehr umsichtig über den Parcours geführt haben.

Ganz herzlichen Dank auch an den Förderverein für Busfahrt sowie Würstchen- und Brötchenspende. Zudem danken wir der Apotheke am Römerplatz in Horchheim, die uns für diesen Ausflug mit 1. Hilfe-Taschen ausgestattet hat.

Nicht vergessen werden darf an dieser Stelle auch Oliver Euskirchen von der Waldökostation, ohne dessen Engagement, Mithilfe und Bereitstellung von wunderbaren und äußerst motivierenden Materialien eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre.

Somit bleibt nur noch zu sagen: Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Walderlebnistag …

Hier geht es zur Bildergalerie

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Musical-Premiere: "Eule findet den Beat"

Viertklässler auf Abschiedstour Teil I

Am 14. Juni 2019 führten die Viertklässler am Nachmittag in der Pausenhalle der Grundschule ihren Familien und Freunden das Musical „Eule findet den Beat“ auf. Sie haben zuvor wochenlang fleißig geprobt und die wunderschönen Lieder immer und immer wieder mit Frau Poulet geübt. So waren alle aufgeregt und sehr stolz, als endlich der Tag der ersten Aufführung gekommen war.

In dem Musical geht die kleine Eule auf große Entdeckungsreise. Sie trifft auf ganz unterschiedliche Tiere, die ihr von den verschiedensten Musikrichtungen erzählen. Jedes der Tiere, das die kleine Eule trifft, geht zur eigenen Musik ab wie Schmidtchens Katze, genauso wie die Sängerinnen und Sänger des stimmgewaltigen Chors.

Eule lernt auf ihrer Reise zunächst die Pop-Fliege kennen, die ihr direkt einen Ohrwurm verpasst, bevor sie von einer Assel die Schönheit des Jazz erklärt bekommt. Und wenn der Maulwurf rockt, dann gibt es kein Halten mehr. „Gib mir ein R! Gib mir ein O! Gib mir ein C! Gib mir ein K!“, ruft er ins Publikum und lässt seine E-Gitarre jaulen. „Rock!“ Da kriegt die kleine Eule vor Staunen den Schnabel kaum noch zu. Davon noch ganz begeistert, landet sie im Vorgarten einer rebellischen Punk-Katze und im Strandbeachclub eines gechillten Reggae-Papageis. Und auch diese Beiden haben ihre ganz eigene Vorstellung davon, wie ein ideales Musikstück klingen muss. Als letztes trifft Eule noch auf eine aufgeregt Fledermaus, die ihr die Elektro-Musik näherbringt. Zum Song wird natürlich cool getanzt, bevor ihr die Fledermaus den Weg zurück in ihren Wald erklärt.

Nach dem Abschlusslied mit der Botschaft „Finde deinen Beat“ hielt es dann niemanden mehr auf den Stühlen. Alle Schauspieler und Sänger freuten sich riesig über den tosenden Applaus. „Zugabe, Zugabe“, schallte es aus allen Kehlen.

Am letzten Schultag, den 28.06.2019, führen die Viertklässlerinnen und Viertklässler zum Abschluss ihrer Grundschulzeit das Musical der Schulgemeinschaft noch einmal auf. Nach der erfolgreichen Premiere ist die Vorfreude darauf riesengroß.

In der Bildergalerie finden Sie weitere Bilder der Musicalaufführung

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Grundschüler lernen die Sprache des Programmierens kennen

Am 11. und am 12. Juni 2019 lernten alle Schülerinnen und Schüler der beiden vierten Klassen mit Hilfe des Calliope mini, einem Mikro-Computer auf einer Platine, angeleitet von Mentorinnen des Ada-Lovelace-Projekts der Universität in Koblenz, die ersten Schritte des Programmierens kennen.

Digitale Medien (Smartphones, Tablets, Apps etc.) begleiten Kinder und Jugendliche durch ihren Alltag, von klein auf lernen sie diese Geräte zu bedienen; häufig ausschließlich als Nutzer. Mit dem Calliope mini sollen die Kinder ein tieferes Verständnis für die dahinter steckende Technik bekommen. Ziel ist es Kinder möglichst früh zu digitaler Souveränität zu erziehen und zu den Gestaltern der Technik von morgen zu machen. Dies ist umso entscheidender, denn die jetzt schon stattfindenden Umwälzungen durch die fortschreitende Digitalisierung, wird die Gesellschaft vor große Herausforderungen stellen.

Stephanie Justrie, Leiterin des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität in Koblenz, betont: „Die heutigen Grundschüler werden auf einen völlig neuen Arbeitsmarkt treffen. Umso wichtiger ist es den Kindern bereits am Anfang ihrer Bildungsbiografie Erfahrungen zu ermöglichen, dass sie Gestalter sein können und nicht nur Konsumenten in der digitalen Welt bleiben müssen.“


Über den Calliope lernten die Viertklässlerinnen und Viertklässler spielerisch das Innenleben und den Aufbau eines Computers kennen. Mögliche Berührungsängste waren spätestens beim Programmieren am PC überwunden und alle Teilnehmenden mit Feuereifer dabei. Die Aufgaben, den Calliope für verschiedene Tonfolgen zu programmieren, wurde von allen mit viel Spaß und Motivation gelöst. Béatrice Kaba, Rebekka Görge und Mariann Rooda leiteten die Kinder an und unterstützten sie bei allen aufkommenden Fragen.

Mithilfe dieser Projekttage konnten die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss ihres PC-Führerscheins auch noch erste Schritte im Programmieren machen konnten.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diese besonderen und interessanten Einblicke in die Welt der Computerprogrammierung.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Erfolgreiche Teilnahme am Känguru Wettbewerb 2019

Auch im Jahr 2019 nahmen Jungen und Mädchen der 3. und 4. Klassen der Joseph - Mendelssohn – Grundschule am diesjährigen Känguru Mathematikwettbewerb teil.

Die Idee für diesen Wettbewerb kommt ursprünglich aus Australien und ist ein Multiple – Choice Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, Grübeln, Rechnen und Schätzen, der vor allem Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken soll.

Bei diesem Wettstreit gibt es nur Gewinner, denn alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen ausgehändigt und einen zusätzlichen Erinnerungspreis

Wir gratulieren auf diesem Weg noch einmal allen Teilnehmern ganz herzlich.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Große Musik für kleine Gäste

Viertklässler besuchen die Koblenzer Philharmonie

Am 09. Mai 2019 machten sich die beiden vierten Klassen mit dem Bus auf den Weg, um im Görreshaus ein Konzert der Koblenzer Philharmonie zu besuchen. Im Musiktheaterstück „TARZAHN HAT KARIES“ kamen die Kinder voll auf ihre Kosten. In ihrem Konzert brachten die Blechbläser des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie dank vielseitiger Ausschnitte aus Opern italienischer Komponisten den jungen Besucherinnen und Besuchern die ganze Vielseitigkeit und Ausdruckskraft der Musik auf eine besondere Art und Weise näher.

Taridius Zahn alias Tarzahn musste sich im tiefsten Dschungel mit allerlei Problemen nicht nur an seinem Zahn herumschlagen.

Ganz allein war Tarzahn im tiefsten Urwald umgeben von Schlangen, Affenbrotbäumen und Lianen, aber seinen großen Bruder hatte er immer noch nicht gefunden! Und zu allem Übel hatte er auch noch einen wehen Zahn. Allerdings konnten ihm Corni, Trombi und Tröti, die drei lustigen Gesellen mit Trompete, Horn und Posaune helfen. Und dann gab es da auch noch eine Dschungelfee, die Tarzahn und die tierischen Gefährten in letzter Minute retten konnte. Nach dem Happy End stimmten alle gemeinsam mit den zahlreichen jungen Zuschauern ein fröhliches Dschungellied an.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Horchheimer Schulgemeinschaft verabschiedet sich von Frau Elke Giejlo

Der 28. März 2019 war für Frau Elke Giejlo, die 24 Jahre lang in der Betreuung unserer Schule arbeitete, der letzte Arbeitstag. Mit gedichteten Liedern, bunten Blumen und selbstgemalten Bildern sagten alle Kleinen und Großen heute DANKE SCHÖN und ALLES GUTE.

 

Danke für viele tolle Spiele,

Danke für manche Handarbeit.

Danke für diese vielen Dinge

und die schöne Zeit.

Danke für viele schöne Stunden,

Danke sie waren wunderbar.

Danke für all die vielen Tage,

die sie bei uns war’n.

Danke für liebevolle Worte,

Danke für manche Streitschlichtung.

Danke Sie war’n ein Teil der Schule

und wir bedanken uns.

Danke für 24 Jahre,

Danke sie war’n sehr nett zu uns.

Danke wir werden sie vermissen,

bitte besuchen sie uns.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Dreck-weg-Tag 2019

Unsere Grundschulkinder sorgen für ein sauberes Horchheim

Wie bereits in den Vorjahren beteiligte sich die Joseph – Mendelssohn – Schule erneut im Rahmen des alljährlichen „Dreck – weg - Tages“ der Stadt Koblenz mit allen Kindern und ihren Lehrern am Donnerstag, den 14.03.2019 - trotz Nieselregen und tiefen Temperaturen - an dieser Aktion.

Bestens ausgestattet mit Handschuhen und blauen, großen Müllsäcken ging es voller Tatendrang und Begeisterung klassenstufenweise in verschiedene Bereiche rund um die Schule und in Horchheim.

Bei dieser Aktion geht es u.a. auch darum, den Kindern Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Abfällen zu vermitteln und sie auch auf die häufig eigentlich nicht beachteten und dann doch plötzlich offensichtlichen Verschmutzungen hinzuweisen.

So war dann das Erstaunen über die vielen unterschiedlichen Funde häufig groß und manch einer konnte es nicht fassen, wie achtlos mit der Natur umgegangen wird.

Am Ende kam auch in diesem Jahr ein stattlicher Müllberg zusammen, der den Kindern bewusst gemacht hat, dass diese Aktion für unsere gemeinsame Zukunft – leider - immer wieder notwendig sein wird.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Endlich fallen auch in Horchheim dicke weiße Flocken ...

Heute kann uns nichts mehr halten
heute gehen wir Schlitten fahren
Und wir bauen den größten Schneemann
und die schnellste Rodelbahn

Es schneit hurra hurra es schneit
die Welt hat jetzt ein neues Kleid
Hat der Winter gut gemacht
so viel Schnee welch eine Pracht

Heute bleibt kein Kind zuhaus
heute wollen alle raus
mit Schal und dicken Pudelmützen
können wir lange draußen sitzen

Es schneit hurra hurra es schneit
die Welt hat jetzt ein neues Kleid
Hat der Winter gut gemacht
so viel Schnee welch eine Pracht

Immer wieder auf und ab
geht's an unserem Berg tripp trapp
alleine oder im Gespann
bis so mancher nicht mehr kann

Es schneit hurra hurra es schneit
die Welt hat jetzt ein neues Kleid
Hat der Winter gut gemacht
so viel Schnee welch eine Pracht

Die andern rollen die ersten Kugeln
für die große Schneeballschlacht
hui da kommen sie angeflogen
und es wird ganz viel gelacht
Kinder Kinder ruft der Schneemann
jetzt wird's Zeit nach Haus zu gehen
kalte Füße rote Nasen
morgen gibt's ein Wiedersehn

Es schneit hurra hurra es schneit
die Welt hat jetzt ein neues Kleid
Hat der Winter gut gemacht
so viel Schnee welch eine Pracht

Und schon ist der erste aufregende Tag im Schnee zu Ende -
Schnell nach Haus, dort wartet nämlich ein gemütliches
warmes Bett, in das man sich einfach nur noch reinkuscheln möchte.

Songwriter: Nena Kerner

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Die Schulgemeinschaft der Joseph-Mendelssohn-Grundschule


wünscht allen ein frohes, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest,


schöne Ferien und für das Jahr 2019 alles Gute - vor allem Gesundheit!

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

„Niklaus ist ein guter Mann“

Am Dienstag, den 04.12.2018 hatten wir hohen Besuch in unserer Schule. Niemand weniger als der Nikolaus persönlich beehrte uns und überreichte allen Kindern unserer Schule höchstpersönlich einen Schokoladen – Nikolaus.

In der letzten Novemberwoche hatte der TV-Mittelrhein u.a. alle Koblenzer Grundschulen aufgerufen, Nikolausbeiträge einzusenden. Die schönsten Beiträge sollten mit einem Besuch des Nikolaus belohnt werden.

So erklärten dann Kinder unserer Schule in ihrem Beitrag dem Team vom Fernsehen den Unterschied zwischen Nikolaus und Weihnachtsmann mit dem gleichnamigen Lied von Rolf Zuckowski. Dafür wurden in häuslicher Fleißarbeit – auch mit Hilfe von Eltern – u.a. Mitras und Bischofsstäbe gebastelt, Engelsflügel gekauft und Weihnachtsmann Kostüme vom Speicher geholt. Unser Beitrag konnte die Jury überzeugen und so kam es dann, dass viele überraschte Kinderaugen den Nikolaus zur großen Pause am 04.12.2018 auf dem Schulhof entdeckten und auch ihn mit einem kleinen Geschenk überraschen konnten.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal beim ganzen Team des TV Mittelrheins und beim Nikolaus.

Den Beitrag dazu finden Sie in der Mediathek des TV Mittelrheins unter folgendem Link:

http://drf-tv.de/drf/mediatheken_api/mediathek_details/details_wwtv.de.jsp?video_id=24365

Ab der 7. Minute ist der Bericht über unsere Schule.

 

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Anton - Das Mäusemusical

Horchheimer Grundschule fährt zum Weihnachtsmusical nach Lahnstein

Am 11. Dezember 2018 fuhr die gesamte Schule mit Bussen zur Städtischen Bühne nach Lahnstein. Hier gilt unser Dank mal wieder dem Förderverein der Grundschule, der erneut die Finanzierung des Transportes hin und zurück übernommen hat!

Im Nassau-Sporkenburger Hof wurde für die Kinder der Joseph-Mendelssohn-Schule das Mäusemusical "Anton" aufgeführt.

Weihnachtszeit im Hause Hoffmann: Der Höhepunkt des Jahres, nicht nur für die Hoffmanns, auch für ihre kleinen Untermieter: die Mäusebrüder Franz, Willi und Anton, die gut bewacht von ihrer Freundin, der Spinne, unter dem Familiensofa leben. Jeden der Brüder zeichnet eine besondere Fähigkeit aus: Franz ist die sportliche Maus der Familie, Willi dagegen ein Ass in Sachen ausgewogener Mäuse-Ernährungsbeschaffung und Nesthäkchen Anton ein musikalisches Wunderkind auf der Violine. Voller Vorfreude blicken die drei dem weihnachtlichen Festschmaus entgegen – bis sie den Wunschzettel des Kindes ihrer Gast-Familie finden: „Liebes Christkind! Ich wünsche mir nichts sehnlicher als eine Katze!“ Zu allem Überfluss steht dann auch noch plötzlich ihre Tante Lizzy mit gepackten Koffern vor der Tür – das Weihnachtsfest scheint auf eine Katastrophe zuzusteuern…

Für alle war die Aufführung ein tolles Erlebnis. Mit großem Applaus bedankten sich die Kinder am Ende bei den Schauspielern.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Nikolaus ist ein guter Mann…

Da freuten sich alle Kinder!

Der Nikolaus hat auch in diesem Jahr allen Schulkindern eine kleine Überraschung bereitet!

Wir danken im Namen der ganzen Schulgemeinschaft dem Förderverein unserer Grundschule, der dem Nikolaus den Weg zu uns nach Horchheim gezeigt hat ;-) ganz, ganz herzlich!

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Heute erreichte uns die Urkunde über die erneute erfolgreiche Teilnahme der Joseph - Mendelssohn - Grundschule am internationalen Pangea - Mathematikwettbewerb, an dem in diesem Jahr 28 Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 und 4 unserer Schule äußerst erfolgreich teilgenommen haben.

Die Anmeldungen der Dritt- und Viertklässler durch Ihre Lehrerinnen und Lehrer für den nächsten Wettbewerb laufen bereits auf Hochtouren und wir drücken heute schon alle Daumen für die Teilnehmer im nächsten Jahr am 20.02.2019.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Kinder- und Jugendbuchwoche 2018 (Teil 3)

Seit vielen Jahren findet im November die Kinder- und Jugendliteraturwoche statt.

Erstmals fand in diesem Rahmen ein einrichtungsübergreifender Elternabend statt – in diesem Jahr in der Joseph-Mendelssohn-Schule.

Die Pisa Studien haben es gezeigt: Die Lesekompetenz der Kinder wird leider immer schwächer. Die Gründe hierfür sind sicherlich zahlreich.

Es ist erwiesen und durch Studien von z.B. der Stiftung Lesen belegt, dass Vorlesen und Lesen die Kreativität fördert, die Merkfähigkeit und Konzentration schult und dazu beiträgt, dass Zusammenhänge schneller erfasst werden können.

Aber was macht man, wenn man ein Lese - Muffelchen zu Hause hat, egal ob Mädchen oder Junge, für das jedes Wort eine Qual ist, das vielleicht noch nicht gelernt hat, beim Lesen Bilder im Kopf entstehen zu lassen oder schlicht die Sprache nicht gut genug versteht. Ein Kind, das sich Mühe gibt und trotzdem nur Misserfolge erntet, verliert schnell den Lesespaß.

Hier ist vor allem das Elternhaus gefordert. Denn die Freude am Lesen kommt nicht von alleine.

Und genau an dieser Stelle setzt der Vortrag von Frau Eva Pfitzner vom „Leserattenservice“ an diesem Elternabend an.

Beim Erlernen von Lesen hat jedes Kind seinen eigenen Weg und auch sein eigenes Tempo. Daher ist das individuell ausgesuchte Buch, welches nicht nur der Persönlichkeit des Kindes sondern auch seiner Lesefähigkeit entspricht sehr entscheidend.

Zunächst informierte Frau Pfitzner in ihrem Kurzvortrag über die vielen verschiedenen Zusammenhänge die zum Lesen lernen gehören und auch über die Schwierigkeiten, die sich daraus ergeben können.

Im Anschluss stellte sie eine Vielzahl unterschiedlichste Kinder- und Jugendbücher vor, mit denen Eltern aktive Leseförderer zu Hause werden können. Hier war für jeden etwas dabei und die Eltern zeigten sich an der mitgebrachten Ausstellung überaus interessiert.

Fazit dieses Elternabends ist sicherlich,

dass Lese – Unterstützung zu Hause nicht das trockene quälende Übungsprogramm sein muss.
Lese – Unterstützung zu Hause kann die Familie bereichern.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Kinder- und Jugendbuchwoche 2018 (Teil 1)

Horchheimer Grundschule zu Gast bei Lese-Zauber-Show mit Herrn Wolke

Die Stadt Koblenz veranstaltete gemeinsam mit Kooperationspartnern 2018 erneut eine Kinder- und Jugendbuchwoche. Aus diesem Anlass besuchten am 13. November alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Horchheim die "Lese-Zauber-Show" mit dem Clown und Zauberer "Herr Wolke" in der Kulturfabrik Koblenz.

Der Buchheld Herr Wolke, zu erkennen an dem Pilz auf seinem Schuh, wohnt in Himmelsburg in seinem Baumhaus, ganz dicht an den Wolken.

Herr Wolke ist Clown, Zauberer und Kinderflüsterer, der die bunte Vielfalt von Büchern liebt. Verkörpert wird er von Sven Pawlitschko, dem renommierten Clown und Entertainer, u. a. bekannt durch „Cirque du Soleil“, „Pomp Duck and Circumstance“, PALAZZO Varieté, Schuhbecks "teatro", und Legoland Deutschland. Es gab für die Kinder eine spannende und witzige Geschichte aus einem seiner Bücher, jede Menge Clownerie und atemberaubende Zauberei! Mit großer Begeisterung folgten die jungen Zuhörer dem Spektakel auf der Bühne. Am Ende der Veranstaltung erhielten alle Kinder eine Prise original magisches Traum-Zauber-Salz für gute und behütete Träume Zuhause…

Wir sagen Dankeschön für einen sehr lustigen und unterhaltsamen Schulmorgen.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Sponsorenlauf entpuppt sich als stimmungsvolles Laufevent

45 Minuten Ausdauerlauf = riesengroße Laufbegeisterung

Am 31.10.2018 fand in der Sporthalle der Grundschule Horchheim ein Sponsorenlauf statt. Alle Schülerinnen und Schüler liefen gemeinsam mit großer Begeisterung eine Schulstunde lang für einen guten Zweck. Unterstützung bekamen sie durch zahlreiche Zuschauer ... und unter den Läufern wurden sogar einige Lehrer, Eltern und Großelten gesichtet.

Die Schülerinnen und Schüler suchten sich im Vorfeld des Sponsorenlaufes ihre persönlichen Sponsoren, die einen selbst bestimmten Betrag spendeten. Dabei kam in diesem Jahr eine sehr beachtliche Summe von 2935,05 € zusammen.

Wir alle in der Schule - Schüler, Lehrer und Eltern – freuen uns sehr über diesen Erfolg und damit auch über Ihre Großzügigkeit! Dafür danken wir Ihnen vielmals! Das gespendete Geld geht zum einen an die Kinder- und Jugendhilfe Arenberg. Seit 1908 bietet die Kinder- und Jugendhilfe Arenberg, vormals Kinderheim Arenberg, Kindern und Jugendlichen Schutz und Hilfe, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht in ihrer bisherigen Umgebung bleiben können. Nähere Informationen über diese Einrichtung und die enge Zusammenarbeit mit der Grundschule Horchheim finden Sie ebenfalls auf unserer Schulhomepage. Zum anderen werden mit Hilfe der Spendengelder Schulmaterialien neu angeschafft, die durch die mehrfachen Einbrüche in jüngster Zeit in unserer Schule entwendet wurden.

Ein ganz besonderer Dank geht abschließend natürlich an unsere Kinder, die fleißig Spendengelder sammelten und in vielen kleinen Laufteams insgesamt stolze 5749 Runden liefen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und herzlichen Dank.

Elternbrief Sponsorenlauf 2018

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Auf der Suche nach den Herbstschätzen des Waldes

Viertklässler besuchen die Waldökostation Remstecken

Am 25. Oktober 2018 fuhren die Klassen 4a und 4b gemeinsam an ihrem Wandertag bei herbstlichem Wetter hinauf zum Remstecken, um mit Diplom-Biologe Oliver Euskirchen, Leiter der Waldökostation der Stadt Koblenz, den Stadtwald zu erkunden.

Auf spielerische Weise lernten die Kinder auf ihrer Walderlebnisreise die Besonderheiten des Waldes im Herbst kennen. Warum färben sich die Blätter bunt? Was machen die Waldtiere, um den harten Winter zu überleben? Die Kinder folgten den Erklärungen und Erzählungen von Herrn Euskirchen gebannt und staunten über so manche Neuigkeiten aus der Welt der Waldtiere und -pflanzen. In Gruppen sammelten sie zudem fleißig viele verschiedene Schätze des Waldes und legten gemeinsam daraus zwei große Waldbilder auf die Waldwege. Hoffentlich bleiben sie zum Bestaunen dort noch lange liegen.

Viel Freude und Spaß kam bei den Schülerinnen und Schüler dann beim Eichhörnchenspiel auf. Es ging um die Aufgabe, als Eichhörnchen sich einen Wintervorrat an Nüssen und Kastanien im Wald anzulegen. Schnell wurde allen nach ein paar Spielrunden klar, wie schwer es ist, alle Verstecke unter dem Laub, den Ästen und den Wurzeln wiederzufinden. Und wenn dann auch noch Wildschweine und Eichelhäher ins Spielgeschehen eingreifen, wird es für die Eichhörnchen noch schwieriger.

Am Ende des tollen Wandertages stand selbstverständlich auch noch der Besuch des großen Waldspielplatzes auf dem Programm. Vielen Dank sagen wir Herrn Euskirchen für einen sehr interessanten, lehrreichen und wunderschönen Schultag im Wald.

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Viertklässler auf Klassenfahrt nach Sargenroth

Vom 08.08. bis zum 10.08.18 fuhren die beiden vierten Klassen gemeinsam in das beschauliche Sargenroth im Hunsrück auf Klassenfahrt. Vorher machten sich die Kinder natürlich viele Gedanken über wichtige Fragen: Wie werden die Zimmer eingeteilt? Was packe ich alles in meinen Koffer? Werde ich Heimweh haben?

Der Bus brachte dann alle Schülerinnen und Schüler am Mittwochmorgen zur Jugendherberge, die mit viel Grünfläche direkt zum Spielen einlädt. Zunächst bezogen die Mädchen und Jungen jedoch ihre Zimmer, kämpften mit der Bettwäsche und plünderten den Süßigkeiten-Automaten. Nach einem leckeren Mittagessen ging es dann richtig los. Ein halbstündiger Fußweg führte zum Höhenhof. Und der hatte jede Menge Spaß im Angebot: ein Barfußpfad für die Sinne, ein Schlammbad für die Mutigen, ein kleiner Weiher und ein Wasserbecken für die notwendige Erfrischung, jede Menge Tiere für neue Freundschaften und große Kettcars für halsbrecherische Abfahrten. Die Zeit verflog im Nu und der Heimweg musste wieder angetreten werden. Nach dem Abendessen war dann noch ganz viel Freizeit bei Sonnenschein für Fußball, für klettern und toben, spielen und entdecken. Außerdem wurde selbstverständlich das hauseigene Schwimmbad bis in die Abendstunden genutzt.

Und dann stand schließlich die erste Nacht in einem fremden Bett an. Manchen fiel das Einschlafen schwer und doch erwachten alle am nächsten Morgen mit guter Laune.

Am nächsten Tag besuchten die Viertklässler die Schiefergrube Herrenberg, das Keltendorf bei Bundenbach. Alles war sehr interessant. Nach einer ausgiebigen Mittagspause am Schieferbergwerk war eigentlich noch der Besuch der Schmidtburg geplant. Ein heranziehendes Unwetter machte jedoch einen Strich durch die Rechnung.

So half ein frisches Eis im gemütlichen Bistro, den Regen und Sturm genüsslich auszusitzen. Nach dem Unwetter ging es mit dem Bus wieder zurück in die Jugendherberge und auch die Sonne ließ sich wieder blicken. Die Kinder freuten sich über ihre Freizeit inklusive Schwimmbadbesuch. Am Abend wurde dann der große Grill angefeuert und die wohl leckersten Würstchen von ganz Sargenroth gegrillt. Und als Nachtisch gab es auch noch Stockbrot am warmen Feuer. Das Einschlafen an dem zweiten Abend war für alle dann kein Problem mehr.

Ein wenig müde, aber glücklich fuhren dann alle nach dem Frühstück und nach der Bekanntgabe der Gewinner und Verlierer der Zimmer-Olympiade am Freitag wieder nach Horchheim. Es war eine tolle, kurzweilige und ereignisreiche Klassenfahrt.

 

 

 
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Einschulung unserer neuen ABC Schützen

Mit einem Gottesdienst und einer Feierstunde begann am Dienstag, den 07.08.2018 für unsere 37 Schulneulinge das Abenteuer Schulleben. Mit ihren vielen bunten Schultüten strahlten dabei alle Jungen und Mädchen der Klassen 1a und 1b an ihrem großen Tag mit der Sonne um die Wette. Mit einem lustigen Mäuse-ABC-Gedicht begrüßten auch die Kinder der Klassen 2a und 2b stellvertretend für alle ihre neuen Mitschüler.

Für die Grundschulzeit in der Joseph-Mendelssohn-Schule und ganz besonders natürlich für das erste Schuljahr wünscht das gesamte Schulteam unseren neuen Schulkindern und Familien alles Gute.